Großglockner 2013

Datum 22.08.2013 – 23.08.2013
Teilnehmer Hen, Michi und Schorsch
Ziel Großglockner (3798m)

Die Anreise erfolgte von Trofaiach über das Ennstal und die beeindruckende Großglockner Hochalpenstraße bis zum Großglocknerhaus auf 2136m Höhe. Abmarsch um 11:30 Uhr hinunter zum Margritzen-Speichersee und über dessen Mauer auf die andere Talseite (-130Hm). Danach Aufstieg zur Stockscharte und über den Wiener Höhenweg bis zur Salmhütte (2644m), welche wir um 13:45 Uhr erreichten.

Nach einem Bier und einer Suppe ging es um 14:30 Uhr weiter am Kärntner Grenzweg unterhalb des Schwerteckes bis zum Hohenwartkees, danach über den Klettersteig bis zur Hohenwartscharte. Nun ging es noch über den äußeren Hoffmannkees zum felsigen Salmkamp und über ihn zur Erzherzog Johann Hütte (Adlersruhe auf 3454m; 17:00 Uhr).

Am nächsten Tag dann um 06:00 Uhr Aufstieg zum Glocknerleitl (45°; sehr guter Weg) bis zum Sattel. Ab dort ausgesetzte Kletterei, wir überschritten den schmalen Grat des Kleinglockners (Stangen zum Sichern) und Abstieg zur Glocknerscharte. Gleich nach der Glocknerscharte befindet sich die Schlüsselstelle (6m hoher Aufschwung im Schwierigkeitsgrad II+), bevor es Richtung Gipfel etwas einfacher ging. Gipfelsieg um 08:15 Uhr auf 3798m!

Abstieg wie Aufstieg zur Erzherzog Johann Hütte (Pause und Gipfelbier) und weiter wieder zurück zur Salmhütte und zum Ausgangspunkt, dem Großglocknerhaus. Bei der Heimreise stärkten wir uns noch in Radstadt mit einem deftigen Cordon Bleu…

Gesamttourendauer: 12 Std., Streckenlänge: 22km

Autor: Hen

Schlagwörter: