Großvenediger 2011

Datum 19.08.2011 – 20.08.2011
Teilnehmer Hen, Michi, Philipp, Rolli, Schorsch und Uwe
Ziel Großvenediger (3662m)

Da wir 2010 wetterbedingt kurz vor der Venedigerscharte umkehren mussten, gab es 2011 eine Wiederholung der Tour auf den Großvenediger.

Anreise dieses Mal über Murau, Tamsweg, Spittal und Lienz bis zum Matreier Tauernhaus. Vom Tauernhaus fuhren wir mit dem Taxi zum Venedigerhaus in Innergschlöß auf 1689m, wo unsere Tour begann. Dieses Mal entschieden wir (Schorsch, Philipp und ich) uns für den Aufstieg zur neuen Pragerhütte über den Gletscherlehrpfad entlang des Schlatenbaches, vorbei am Auge Gottes bis zur alten Pragerhütte. Ab der alten Pragerhütte war der Weg wieder gleich wie im Vorjahr über den Weg 902. Nach 7,6km und 2:45 Std. erreichten wir die neue Pragerhütte, wo wir den Rest der Gruppe (Michi, Rolli und Uwe), der über den Normalweg aufstieg, antrafen. Nach dem Abendessen gab es noch 1-2 Bier bevor es um 22:30 Uhr ins Bett ging.

Am nächsten Tag starteten wir bereits um 05:10 Uhr als erste Seilschaft entlang des „niederen Zauns“ Richtung Großvenediger. Nach ca. 50 Minuten erreichten wir den Einstieg zum Gletscher auf 2980m. Da das Wetter soweit in Ordnung war, gab es keine weiteren Probleme und wir stiegen in 3 Std. auf den 3662m hohen Großvenedigergipfel auf. Der Gipfelgrat war um einiges harmloser als in Foren od. Bergsteigerlektüren beschrieben.

Nach dem obligatorischem Gipfelbier und den Gipfelfotos stiegen wir wieder zur Pragerhütte und weiter zum Venedigerhaus (über Normalweg 902B) ab. Mit dem Taxi ging es zurück zum Tauernhaus und anschließend auf die Heimreise. Große Freude bei allen Teilnehmern, dass die Tour bestanden wurde.

Gesamttourendauer: 7:30 Std., Streckenlänge: 17km, 2495 Höhenmeter

Autor: Hen

Schlagwörter: